Außenstelle Owingen

Zusammen leben – zusammen lernen –

auf jeden kommt es an!

Schule ist einem ständigen Wandel unterworfen. Neue Erkenntnisse und neue Vorgaben müssen in der täglichen Unterrichtsarbeit umgesetzt werden. Neue Kollegen bringen neue Ideen. Jedes Jahr beginnen neue Kinder ihren Schulweg an unserer Schule.

Doch ist Schule nicht nur Wandel, sondern auch Kontinuität. In unserem Leitbild wollen wir festhalten, was für uns eine gute Schule ausmacht und von welchen Gedanken wir uns in unserem täglichen Wirken an unserer Schule leiten lassen wollen, um jungen Menschen, die uns anvertraut sind, einen guten Start in ihre Schullaufbahn zu geben und Grundwerte für die Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit zu entwickeln.

An unserer Schule kann jeder seine Fähigkeiten weiterentwickeln, um zu einer gefestigten, toleranten Persönlichkeit heranzuwachsen.

Informationen zum Schulhaus

Die 1876 erbaute und 1988 wieder eröffnete Schule liegt an der Haupstraße im Ortskern in der Nähe von Kirche und Ortschaftsverwaltung. Im Shculgebäude befinden sich 4 Klassenzimmer und ein Multifunktionsraum, der als Aula und Raum für die Kernzeitbetreuung genutzt wird. Dieser ehemalige Bühnenraum wurde 2006 mit großem Engagement der Eltern ausgebaut. 1997 wurde der Schulhof erweitert und mit festen und beweglichen Spielgeräten ausgestattet. 2006 wurde vom Schulträger ein „Schuppen“ auf der Rückseite der Bushaltestelle gebaut, in dem zahlreiche Pausenspielgeräte aufbewahrt werden.

Zahlen und Fakten

An der Außenstelle werden derzeit 37 Schüler und Schülerinnen in zwei jahrgangsübergreifenden Klassen von zwei Lehrerinnen unterrichtet. Beim jahrgangsübergreifenden Lernen wird von und miteinander gelernt. Dabei hat vor allem das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen einen hohen Stellenwert. Neben dem Unterricht gibt es die Kernzeitbetreuung, den Hausi-Treff und außerunterrichtliche Angebote.

Kooperation Kindergarten „Aubenger Bildungshäusle“

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem katholischen Kindergarten, St. Josef-Anton in Owingen. Seit Februar 2011 besteht das „Aubenger Bildungshäusle“. Die Vorschüler (Tiger) verbringen wöchentlich einen Teil des Vormittags gemeinsam mit den Erstklässlern in der Schule. Gemeinsam wird geforscht, beobachtet und gelernt. Die Vorschüler lernen die Regeln und Rituale des Schullebens kennen, sowie das Schulgaus. Die Schüler der Klasse 2 betätigen sich regelmäßig als Lesepaten im Kindergarten. Hierzu gibt es jede Woche Buchpräsentationen für die Kindergartenkinder mit anschließendem Mal- oder Bastelprogramm.